Die Vorteile der Trauben

Saftige und süße Trauben für viele ein wahrer Leckerbissen, nicht schlechter als das übliche süße Dessert. Es ist doppelt angenehm, dass solche köstlichen Beeren auch nützlich sind.

Vitamine in jeder Beere

Die Verwendung von Trauben für den Körper ist auf das Vorhandensein einer breiten Palette von Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen zurückzuführen.

  1. In den Beeren fanden sich mehrere Vitamine der Gruppe B,die lebenswichtig für den Menschen sind. Sie nehmen direkt an den meisten Stoffwechselreaktionen teil, so dass ihr Mangel zu einer Verlangsamung des Stoffwechsels führt. So hilft indirekt die Verwendung von Trauben, den Stoffwechsel zu normalisieren.
  2. Ascorbinsäure, in Trauben enthalten, schützt unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale. Mit anderen Worten: Trauben helfen, die Jugend zu erhalten.
  3. Die Verwendung von Trauben liegt auch in der Verfügbarkeitverschiedene Säuren, die helfen, Proteine ​​zu assimilieren. Daher sind saftige Beeren besonders nützlich für diejenigen, die eine niedrige Magensäure haben. Übrigens sollten die Trauben auf diejenigen beschränkt sein, die eine Magengeschwüre oder Gastritis mit hohem Säuregehalt haben.
  4. Mineralsalze in den Trauben sind auch sehr nützlich.
Wann gibt es und wann sollte man sich weigern?

Trotz aller Vorteile der Trauben sind nicht soharmlos, wie es scheinen mag. Sein süßer Geschmack ist auf einfache Kohlenhydrate zurückzuführen, von denen, wie Sie wissen, die Chancen auf Besserung sehr hoch sind. Deshalb wird der Kaloriengehalt von Beeren als ziemlich hoch angesehen, und Ernährungswissenschaftler empfehlen nicht, Trauben mit einer Diät zu essen. Übrigens ist es aus dem gleichen Grund bei Menschen mit Diabetes kontraindiziert. Einfache Kohlenhydrate provozieren einen Insulinsprung, dies löst die Ansammlung von Fettdepots aus und führt zu einem Hungergefühl.

Wenn Sie jedoch der Figur folgen und sehr vielliebe es, süße Beeren zu essen, von Zeit zu Zeit kann man Trauben zum Abnehmen leisten, aber es ist besser, es morgens zu essen, Obstsalat zu ergänzen, oder am Nachmittag als leichten Snack.