Afrikanisches Ebola-Fieber

Wenn Sie zumindest gelegentlich Interesse aninternationalen Nachrichten sollten wir uns bewusst sein, dass in einigen afrikanischen Ländern inzwischen eine Epidemie festgestellt wurde. Die Ursache war eine sehr heimtückische und gefährliche Krankheit - das afrikanische Ebola-Fieber. Glücklicherweise ist in unseren Breiten das Fieber nicht aufgetreten, und daher ist der Ernst des Problems schwer vorstellbar. In dem Artikel werden wir über den Ursprung der Krankheit und einige ihrer Merkmale berichten.

Ebola-Fieber-Virus

Ebola-Fieber ist eine akute Viruserkrankung. Obwohl die Krankheit lange Zeit entdeckt wurde, konnten bis heute keine ausreichenden Informationen darüber gesammelt werden. Es ist bekannt, dass Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, häufige Blutungen haben. Und das Schrecklichste ist, dass die Krankheit durch eine hohe Mortalität gekennzeichnet ist. Statistiken sind enttäuschend - bis zu 90% der Patienten sterben. Gleichzeitig stellt eine mit Fieber infizierte Person eine sehr ernste Gefahr für andere dar.

Die Ursache für die Entwicklung von Ebola-Fieber ist das Virus der GruppeEbolavirus. Es gilt als eines der größten Viren, kann verschiedene Formen annehmen. Der Erreger des Fiebers hat einen durchschnittlichen Resistenzgrad, was den Kampf gegen ihn erheblich erschwert.

Die wichtigsten Hausierer des Virus sind Nagetiere und Affen(Fälle wurden aufgezeichnet, wenn Menschen kontrahierten, Schimpansenkadaver schnitzten). Wie das enttäuschende Beispiel der Ebola-Epidemie in Afrika zeigt, wird das Virus auf alle möglichen Arten übertragen:

  • Kontakt;
  • Einspritzen;
  • Lufttropfen.

Das Virus dringt in alle Bereiche des Körpers ein und kannin Speichel, Blut, Urin sein. Und dementsprechend kann man sich einfach infizieren, indem man sich um den Patienten kümmert, mit ihm unter einem Dach lebt oder einfach nur auf die Straße blickt.

Behobene Ausbrüche tragen dazu bei,die Entwicklung von Impfstoffen gegen Ebola, aber bisher wurde keine Universalmedizin erfunden. Es gibt Medikamente, die es erleichtern, den Patienten zu entlasten, aber sie müssen noch ausgearbeitet werden.

Die Hauptsymptome von Ebola-Fieber

Die Inkubationszeit von Ebola-Fieber kannvon zwei Tagen bis zwei Wochen fortfahren. Aber im Grunde manifestiert sich die Krankheit nach einer Woche im Körper. Das Einsetzen der Krankheit ist sehr scharf: Das Fieber des Patienten steigt, es kommt zu schweren Kopfschmerzen, er fühlt sich schwach an.

Die Hauptsymptome von Fieber sind wie folgt:

  1. Die ersten Anzeichen sind Trockenheit und Ersticken im Hals.
  2. Ein paar Tage nach dem Ausbruch der Krankheit treten akute Schmerzen im Unterleib auf. Patienten leiden unter Übelkeit und Erbrechen mit Blut. Es gibt eine starke Austrocknung des Körpers.
  3. Eine Person, die mit afrikanischem Ebola-Fieber infiziert ist, fällt.
  4. Am dritten oder vierten Tag zeigt das Virus das wahre Gesicht: Der Patient beginnt mit starken Blutungen. Blutende Dose und offene Wunden und Schleim.
  5. Eine Woche später kann ein Ausschlag auf der Haut erscheinen. Eine Person wird abgelenkt, sein Verstand wird verwirrt.

In der Welt entwickelt sich das Ebola-Fieber von einer zu grausamen Seite: Der tödliche Ausgang kommt am achten-neunten

Ebola-Virus

Tag. Der Tod nimmt die meisten Patienten auf. Diejenigen, die das Glück hatten, das Virus zu besiegen, überlebten eine lange und schmerzhafte Behandlung, die mit psychischen Störungen, Anorexie und Haarausfall einhergehen kann.</ P>

Leider ist spezifische Prävention,das Ebola-Fieber zu verhindern, existiert nicht. Die einzige wirksame Methode kann als vollständige Isolierung des Patienten angesehen werden. Das heißt, eine infizierte Person sollte sich in einer separaten Zelle mit autonomer Lebenserhaltung befinden, und medizinisches Personal, das mit ihm arbeitet, muss individuelle Schutzmittel verwenden.