Schilddrüsenhormone TTG und T4 Norm

Ein Bluttest für Schilddrüsenhormone kannvon Ärzten von verschiedenen Spezialisierungen ernannt und ist derzeit am häufigsten von allen Tests für Hormone empfohlen. Diese Studie ist für die weibliche Hälfte der Bevölkerung relevant, in der Schilddrüsenerkrankungen zehnmal häufiger auftreten als Männer. Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Hormone TTG und T4 sind verantwortlich für, was sind ihre normalen Werte, und was können Abweichungen bezeichnen.

Herstellung von Schilddrüsenhormonen

Die Schilddrüse ist das Organ des endokrinen Systems,spielt eine Schlüsselrolle bei der Regulierung der meisten wesentlichen Prozesse im menschlichen Körper. Es besteht aus einem Bindegewebe, das von Nerven, Blut und Lymphgefäßen durchbohrt wird. Shchitovidka enthält spezielle Zellen - Thyreozyten, die Schilddrüsenhormone produzieren. Die Haupthormone der Schilddrüse sind T3 (Triiodthyronin) und T4 (Tetrajodthyronin), enthalten Iod und werden in verschiedenen Konzentrationen synthetisiert.

Die Synthese von Schilddrüsenhormonen erfolgt auf Kosten vonDie Entwicklung eines anderen Hormons - TSH (Thyrotropin). TTG wird von den Zellen des Hypothalamus produziert, wenn es ein Signal erhält, wodurch die Aktivität der Schilddrüse stimuliert und die Produktion von Schilddrüsenhormonen erhöht wird. Solche komplexen Mechanismen sind erforderlich, um sicherzustellen, dass das Blut stabil vorhanden ist, wie viele aktive Schilddrüsenhormone, wie es für den Körper zu einem Zeitpunkt oder anderen erforderlich ist.

Normen der Schilddrüsenhormone TTG und T4 (frei, allgemein)

Das Niveau des Hormons TSH kann einem Fachmann sagenüber den allgemeinen Zustand der Schilddrüse. Die Norm ist 0,4-4,0 mU / l, aber es ist anzumerken, dass in einigen Laboratorien, abhängig von der verwendeten Testmethode, die normalen Grenzen variieren können. Wenn der TSH höher als der Grenzwert ist, bedeutet dies, dass dem Körper keine Schilddrüsen-stimulierenden Hormone fehlen (TTG reagiert darauf zuerst). Gleichzeitig können TSH-Änderungen nicht nur von der Schilddrüsenfunktionsstörung, sondern auch von der Hirnfunktion abhängen.

Bei gesunden Menschen ändert sich die Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons innerhalb von 24 Stunden, und die größte Menge im Blut kann am frühen Morgen nachgewiesen werden. Wenn TTG höher als normal ist, könnte dies bedeuten:

  • ernste psychische Erkrankung;
  • Probleme bei der Funktionsweise der Nebenniere;
  • Übermäßige physische Belastungen;
  • Schwangerschaft;
  • Hypothyreose;
  • Abwesenheit von Gallenblase;
  • schwere gestose, etc.

Unzureichende Menge an TSH kann Folgendes anzeigen:

  • Hyperthyreose;
  • verminderte Funktion der Hypophyse;
  • Hirntumoren;
  • gutartige Erziehung in der Schilddrüse, etc.

Das Schilddrüsenhormon T4 bei Frauen ist:

  • frei (nicht mit Blutproteinen assoziiert) 0,8-1,9 ng / dl;
  • insgesamt 4,5-12,5 μg / dl.

Der Pegel von T4 bleibt relativ konstantwährend des lebens Die maximalen Konzentrationen werden morgens und im Herbst-Winter beobachtet. Die Gesamtmenge an T4 nimmt mit der Lagerung des Kindes zu (besonders im dritten Trimester), während der Gehalt an freiem Hormon reduziert werden kann.

Die pathologischen Ursachen einer Erhöhung des Hormons T4 können sein:

    Schilddrüsenhormone bei Frauen

  • Fettleibigkeit;
  • giftiger Kropf;
  • entzündliche Prozesse im Schilddrüsengewebe;
  • HIV-Infektion;
  • bösartiger Tumor des Uterus, etc.

Die Verringerung der Menge des Schilddrüsenhormons T4 ist oft ein Hinweis auf solche Pathologien:

  • Mangel an Jod im Körper;
  • autoimmune Thyreoiditis;
  • Störung des Hypothalamus;
  • Neubildungen in der Schilddrüse, etc.