Schilddrüsen-stimulierendes Hormon

Wenn du ging, um Tests für Hormone zu nehmen, dann,Es gibt gute Gründe dafür. Und wenn das nicht für die Schwangerschaft plant, dann lässt Ihr Gesundheitszustand viel zu wünschen übrig. Das Ergebnis zeigte, dass das Schilddrüsen-stimulierende Hormon erhöht ist? Hier ist es der Grund für deine schnelle Müdigkeit, Nervosität, Unaufmerksamkeit und Morgenkämpfe von Übelkeit! Aber keine Angst, wenn das Schilddrüsen-stimulierende Hormon erhöht wird, können die Konsequenzen schnell eliminiert werden. Die Hauptsache ist, Hilfe von einem Fachmann in der Zeit zu bekommen. Aber du kannst dich selbst machen.


Schilddrüsen-stimulierendes Hormon - Ursachen und Behandlung

Wenn das Schilddrüsen-stimulierende Hormon erhöht wird, können die UrsachenSei ganz anders Da dieses Hormon von der Hypophyse produziert wird und für die Aktivität der Schilddrüse verantwortlich ist, kann jede Fehlfunktion des endokrinen Systems zu einer Schwankung des Niveaus führen. Durch das Schilddrüsen-stimulierende Hormon erzeugt die Schilddrüse die Hormone T3 und T4 - Thyroxin und Trijodthyronin, die für das Gewebewachstum, die geistige Entwicklung und die mentalen Reaktionen einer Person verantwortlich sind.

Im Gegenzug ist der Überschuss im Körper dieser Hormoneführt dazu, dass die Hypophyse aufhört, ein Schilddrüsen-stimulierendes Hormon zu produzieren, und der Nachteil ist, dass es vom Körper mit erhöhter Intensität produziert wird. Deshalb, nachdem ich die Analyse erhalten habe, die die Zunahme des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons bezeugt, keine Panik - es ist kein konstanter Wert, es ändert sich den ganzen Tag! Auch wenn Sie ein dichtes Abendessen haben, am nächsten Morgen werden die Tests einen erhöhten Blutgehalt dieses Hormons zeigen. Daher ist es notwendig, das Verfahren in wenigen Tagen neu durchzuführen. Es ist wünschenswert - zur selben Tageszeit.

Wenn sich die Situation nicht geändert hat - ist es notwendig zu passierenBehandlung Glücklicherweise bietet die moderne Medizin mehrere Möglichkeiten für die Entwicklung von Veranstaltungen. Aber lassen Sie uns zuerst die unangenehmsten ausschließen - die Krankheiten, die einen Anstieg des Niveaus dieses Hormons verursachen können.

Ein erhöhter Grad an Schilddrüsen-stimulierendem Hormon kann durch folgende Faktoren verursacht werden:

  • Verletzung der Nebennierenfunktion;
  • Tirotropinom;
  • Schwere körperliche und geistige Krankheit;
  • Gutartige und bösartige Geschwülste;
  • Syndrom der unregulierten Sekretion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon und Resistenz gegen Schilddrüsenhormone;
  • Thyoteroid Hashimova;
  • Gestose

Diese Liste könnte viel kürzer sein, aber es ist notwendigFür das Schlimmste vorbereitet sein. Und wenn die aufgeführten Krankheiten nichts mit Ihnen zu tun haben, denken Sie, was sonst der Grund für die Erhöhung des Niveaus des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons sein könnte. Es kann sein:

  • Hämodialyse;
  • Entfernung der Gallenblase;
  • Schwangerschaft;
  • banaler Stress.

Was ist Schilddrüsen-stimulierendes Hormon bei Frauen?

Schwangerschaft ist sehr oft die Ursacheerhöhen Sie das Niveau dieses Hormons, so von der Natur gelegt. Aber es passiert, dass ein ähnliches Ergebnis der Analyse das Gegenteil suggeriert - eine Frau leidet unter Unfruchtbarkeit. Um die Situation zu beheben, ist es zunächst notwendig, die Hormone T3 und T4 zu normalisieren, ein guter Endokrinologe wird ein geeignetes Medikament ernennen. Wenn dies nicht hilft, müssen Sie eine detailliertere Diagnostik durchführen und die Behandlung überprüfen.

thyreotropes Hormon erhöhte Ursachen

Symptome und Behandlung der Erkrankung

Wenn das Schilddrüsen-stimulierende Hormon erhöht ist, werden die Symptomesehr unterschiedlich sind - von Störungen des Schlaf und Verdauung, Reizbarkeit und Zittern in den Gliedern. Am häufigsten gibt es jedoch keine äußeren Manifestationen. Was bedeutet, für jede Person eine erhöhte Schilddrüsenhormon? Es hängt vom allgemeinen Zustand seines Körpers ab. Wenn teriotropny Hormon erhöht, kann die Behandlung sehr unterschiedlich sein, weil es ein Zeichen für eine Fehlfunktion des endokrinen Systems ist, und es ist zunächst notwendig, um herauszufinden, was. Erst danach wird der Arzt die entsprechenden Medikamente verschreiben.