Lage der Vagina

Bei Frauen ist die Vagina ein Geschlechtsorgan System, das mehrere wichtige Funktionen:

  1. Teilnahme am Befruchtungsprozess. Durch die Vaginalhöhle treten Spermatozoen in den Uterus und die Eileiter ein.
  2. Barrierefunktion. Die Vagina schützt die darüberliegenden Gewebe vor pathogenen Mikroben.
  3. Teilnahme an der Geburt. Es ist ein Teil des Geburtskanals.
  4. Inconductive. Die Vagina zeigt Vaginal- und Menstruationsentladung an.
  5. Sexuell - sexuelle Befriedigung.
Anatomische Struktur der Vagina

In der Länge hat dieses Organ durchschnittlich 7-12 cm. Wenn die Frau in einer aufrechten Position ist, beugt sich die Vagina leicht nach oben.

Die Dicke der Vaginalwände beträgt 3-4 mm. Sie bestehen aus mehreren Schichten:

  • äußerlich (adventitial), dargestellt durch Bindegewebe mit elastischen und Muskelfasern;
  • Mitte (glatter Muskel);
  • innere (Schleimhaut), bestehend aus einem mehrschichtigen, ebenen Epithel, die Querfalten bilden, die bei Bedarf das Dehnen dieses Organs gestatten.

Die Wände der Vagina sind in normalem Zustand hellrosa, während der Schwangerschaft einen helleren Farbton. Sie ziehen Drüsen aus, die Schleim absondern.

Wie ist die Vagina lokalisiert und wo befindet sie sich?

Die Vagina ist zwischen der Blase undUrethra vor, dahinter ist ein Rektum. Die Vagina bedeckt den Gebärmutterhals, der sich an der oberen Grenze genau auf Höhe des Gebärmutterhalses befindet. Im unteren Teil der Vagina endet eine vaginale Öffnung, die in den sogenannten Vestibulum Vestibulum mündet, der Teil der Vulva (äußere weibliche Geschlechtsorgane) ist.

Wenn wir betrachten, wie die Vagina relativ zum Uteruskörper positioniert ist, dann bildet sie mit ihr einen offenen Winkel in der Front. Der Kontakt der Vagina und der Gebärmutter führt zu,

wie die Vagina ist

dass zwischen den Wänden der Vagina ein schlitzartiger Hohlraum entsteht.</ P> Wie entwickelt sich die Vagina?

Bereits im fünften Monat der intrauterinen Entwicklungdie Vagina ist vollständig gebildet. Bei Neugeborenen hat dieses Organ eine Länge von 3 cm und seine Position ändert sich mit dem Wachstum des Kindes. Dies ist auf den Prozess der Senkung der Blase und der Vagina selbst zurückzuführen.

Infolgedessen ändert sich ihre topographisch-anatomische Beziehung. Gebärmutter und Vagina bilden in der frühen Kindheit miteinander einen stumpfen Winkel.

Ab dem Alter von 5 Jahren nimmt die Vagina den Ort ein, an dem sie während des ganzen Lebens sein wird.